Tag 16 – Ruhetag in Arcen



Blog


Die Tour


Über uns


Impressum

Tag 16- Ruhetag in arcen

Endlich mal wieder in einem richtigen Bett geschlafen. Was für eine Wohltat. Als ich gegen 10.15 Uhr vorsichtig in den Tag blinzle, bin ich alleine im Zimmer, läuft der Fernseher ohne Ton und liegt ein leichter Duft nach frischen Brötchen in der Luft. Mein wunderbarer Lebensmensch hat mich ausschlafen lassen – und mich gleichzeitig mit allem versorgt, was ich für einen guten Start in diesen historisch bedeutsamen Tag brauche: Was zwischen die Kiemen und den Sender, der die Hochzeit von Prinz Harry und der amerikanischen Schauspielerin Meghan Markle übertragen wird. Überraschenderweise langweilt mich das aber ziemlich und Hunger habe ich auch noch nicht. Ich werde zwar im Laufe der kommenden Stunden immer mal wieder vom Frühstücksraum nach oben in Zimmer 4 gehen, um einen Blick aufs Hochzeitskleid zu erwischen, aber wirklich gefesselt bin ich nicht. Offensichtlich haben sich Prioritäten verschoben. Sollte mich das beunruhigen?

Arcen hat echt romantische Ecken: Zum Beispiel “Kasteeltuinen”, ein wunderschönes Wasserschloss

Wir verbringen den halben Tag damit, Artikel für den Blog zu schreiben. Am frühen Nachmittag haben wir kein Sitzfleisch mehr und schlendern durch die Straßen, die voller deutscher Touristen und einer Horde holländischer Junggesellen auf Abschiedsparty sind. Der Bald-Ehemann macht sich zum Mega-Deppen, indem er – in Cargo-Hose, Muskelshirt und schwarzer Langhaarperücke – über das Pflaster robbt wie ein Soldat in der Grundausbildung und noch einige andere idiotische Dinge tut. Alles mit größter Begeisterung und unter Beifall der Touristen, die die vier Restaurants am Platz befüllen. Ich lade uns zum essen ein, lerne mühsam „Dank je wel“ richtig auszusprechen und scheitere rettungslos an „alsjeblieft“ (Bitte), verliebe mich in unsere blonde Bedienung und bin sowieso total verknallt in die Niederlande im allgemeinen und das holländische Dasein im Besonderen. Das Örtchen Arcen ist ein Touri-Magnet und wir kosten es in vollen Zügen aus. Erkunden im Bummelschritt die Sehenswürdigkeiten, allen voran das Wasserschloss, bestaunen alte Kutschen, werden höflich darüber aufgeklärt, dass hier eine geschlossene Gesellschaft feiert und wandeln entspannt entlang des Wassergrabens mit den riesigen Rhododendronbüschen. Zum Abschluss geht’s noch ein bisschen am Wasser entlang und ein entspannter Ruhetag geht seinem Ende entgegen. Ich freu’ mich auf morgen, wieder auf dem Rad zu sitzen und obwohl ich letzte Nacht 13 Stunden geschlafen habe, falle ich um 22 Uhr schon wieder ins Bett. Ich schlafe ein mit der überraschenden Wahrnehmung, überhaupt keine Rückenschmerzen mehr zu haben.

Noch mehr Wasserschloss in Arcen

Herzlich Willkommen

Zur chaotisch-schönen Radreise des Klingo-Castle Teams. Begleite uns durch eine aufregende Berg und Talfahrt von Potsdam über Brügge nach Amsterdam.

Aktueller Status:

  • Unterwegs
  • Couch

Hier schreiben:

TINA

siehst du diese Farbe, liest du meine Gedanken oder Anmerkungen zu Christians Text.

Christian

siehst du diese Farbe, liest du meine Gedanken oder Anmerkungen zu Tinas Text.